Archiv der Kategorie: Presse(un)freiheit

Beirut im Hier und Jetzt

Frühlingsanfang in Beirut. Wie gemalt. Die Bäume blühen…. …und die Religionen scheinen sich in aller Harmonie den Himmel zu teilen. Das Symbol des dritten großen monotheistischen Glaubens fehlt. Was nicht daran liegt, dass es in Beirut keine Synagoge gäbe. Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beirut!, Presse(un)freiheit | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Warum Beharrlichkeit politisch ist – der Fall des ägyptischen Fotografen Shawkan

Je länger ein Unrecht anhält, desto eher sind wir bereit, es hinzunehmen. Der Protest erlahmt oder verkommt zur leeren Geste, weil er scheinbar doch nichts nützt. Und am Ende sitzt man wieder mit denen an einem Tisch, die das Unrecht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse(un)freiheit | Kommentar hinterlassen

Glück und Angst – zur Freilassung des Al Dschasira-Journalisten Peter Greste

Welch ein tolles Bild, welch eine Erleichterung, diesen Mann nicht mehr hinter Gittern zu sehen. Nach einem bizarren Schauprozess vor einem Kairoer Gericht und 400 Tagen im Gefängnis wurde der Al-Dschasira-Journalist Peter Greste am Sonntag aus dem Gefängnis entlassen. Genauer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse(un)freiheit | Kommentar hinterlassen