Monatsarchiv: Januar 2016

Die Stadt, der Staat und der Müll

Da geht man ganz entspannt die Rue Pasteur im Beiruter Kneipenviertel Gemmayzeh entlang und bleibt wie angenagelt vor diesem Graffiti stehen. Erschrickt, weil der Polizist aus der Mauer heraus auf die Straße zu springen scheint. Denkt: „Holy Shit, war Banksy … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Keep Calm, Beirut! | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

In Memoriam

Es sind beschissene Zeiten, und manchmal bleibt einem nur, derer zu gedenken, die für viele Vorbild waren. Almigdad Mojalli starb Anfang der Woche bei einem Luftangriff vermutlich saudischer Kampfbomber auf die jemenitische Hauptstadt Sana’a. Mojalli galt als einer der führenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter War and Peace | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Beiruter Underground – oder: Musik zwischen den Welten

„Radio Beirut“ ist mein Prozac. Gut gegen politische Verzweiflung, gegen Wutanfälle, Zynismus und andere Symptome, die die aktuelle Weltlage so mit sich bringt. „Radio Beirut“: Kneipe, Radio-Station, Live-Bühne für Spitzenmusiker und Geheimtipps. Für Bands, die Welten zusammenbringen, die sich eigentlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beirut! | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Duke in Beirut – oder: Jazz auf arabisch

Dieses Jahr beginnt mit einer dicken Entschuldigung für die lange Blog-Pause und den besten Vorsätzen, solche nicht mehr entstehen zu lassen. 2015 war welt-, geo- und lokalpolitisch so beladen mit Katastrophen und Krisen, dass mir zuletzt schlicht die Kraft für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter The Age of Jazz | 1 Kommentar