Zwei Olympioniken der besonderen Art – Nachtrag zu den Spielen in London

Leider, leider, leider ist es nichts geworden mit der ersten olympischen Medaille für Mali. Daba Modibo Keita hatte es in der Schwergewichtsklasse des Taekwondo-Wettbewerbes bis ins Halbfinale geschafft, wo er gegen den späteren Sieger, den Italiener Carlo Molfetta, verlor. Aufgrund einer Verletzung ist Keita dann im Kampf um Bronze gar nicht mehr angetreten.
Bitter für die Malier, die in diesen üblen Zeiten einen Anlass zum Jubeln gut gebrauchen könnten.

Guor Marial, der Marathonläufer aus dem Südsudan, der als Kind während des sudanesischen Bürgerkriegs um sein Leben und im amerikanischen Exil um Pokale rannte, kam beim Marathon am Sonntag als 47. ins Ziel. Marial hatte sich mehr vorgenommen. Aber dass er, der ohne Team als „unabhängiger“ Athlet unter der olympischen Fahne antrat, überhaupt starten konnte, war den Weg nach London schon wert.

Über andreaboehm61

Ich bin Korrespondentin für den Nahen und Mittleren Osten für die Wochenzeitung "Die Zeit" und lebe in Beirut. Ich schreibe und blogge auch, aber nicht nur, über Krisen und Konflikte. Mich interessieren sichtbare und unsichtbare Routen und Grenzen, der Alltag von Menschen in Krisengebieten, die Krisen in ihrem Alltag und ihre Kunst des Überlebens. I am the correspondent for Middle Eastern Affairs for the German weekly "Die Zeit" based in Beirut, Lebanon. I write and blog about conflicts, crises and upheavals in the region. And about the art of survival, about visible and invisible routes and borders, about the daily life of people in regions of crisis and about the crises in their daily lives.
Dieser Beitrag wurde unter Mali, Südsudan veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s